Tarifanbieter o2 Telefónica

Übersicht
Die Zeiten, in denen es bei o2 nur Handytarife gab, sind längst vorbei. Das Unternehmen konzentriert sich inzwischen zunehmend auch auf den Festnetz- und DSL-Bereich, aber auch auf kompetente Lösungen für Geschäftskunden. Gerade die Übernahme von HanseNet und schrittweise Integration der Marke Alice verstärkt diese Bemühungen. Dennoch ist der Mobilfunkbereich die wichtigste Sparte des Anbieters.
  • o2 Smartphone Tarife
    o2 Blue: Der Tarif mit Sprach- und Surf-Flat
  • o2 Datentarife
    o2 Go: Surf-Flat für Laptop und Tablet
  • o2 Freikarte
    o2 Loop Freikarte: Kostenlose SIM-Karte mit o2 Prepaid-Tarif

o2 Handy Tarife:

o2 hat sowohl Prepaid- als auch Postpaid-Tarife zur Auswahl. Beliebtestes Angebot ist der Tarif o2 Blue, der Sprach-, SMS- und Surf-Flat kombiniert. Es gibt ihn in verschiedenen Ausführungen mit unterschiedlicher Leistung.

Für alle Nutzer, die mit dem Handy nur telefonieren, gibt es weiterhin den Tarif o2o, der weder Grundgebühr noch Vertragslaufzeit hat. Der Kunde bezahlt nur für die Einheiten, die er tatsächlich verbraucht. Der o2 Kostenairbag schützt ab einem monatlichen Umsatz von 50 €.

o2 Tarife für mobiles Internet:

Das mobile Surfen ermöglicht o2 im Tarif o2 go, der keine feste Vertragslaufzeit hat. Den Tarif gibt es als Prepaid-Variante, wahlweise mit oder ohne Surfstick. Hier kann der Kunde selbst entscheiden, ob er eine Tages- oder eine Monatsflatrate (M, L, XL) nutzt. Die Gebühr dafür wird vom Prepaid-Guthaben abgebucht.

Zum anderen gibt es den o2 go auch als Postpaid-Tarif ohne feste Laufzeit. In dieser Variante kann nur zwischen den drei Monatsflatrates M, L und Xl gewählt werden. Sie unterscheiden sich in der Höhe des monatlichen Highspeed-Volumens und in der zur Verfügung stehenden Bandbreite.

Alles für Zuhause:

o2 hat neben Mobilfunktarifen auch DSL-Anschlüsse im Angebot. Zur Auswahl stehen o2 DSL S, M und L mit einer Internetflatrate mit bis zu 16 Mbit/s sowie einem Telefonanschluss. Je nach Tarif sind weitere Leistungen wie eine Festnetz-Flat oder Inklusivminuten in alle dt. Mobilfunknetze enthalten. Über die Speed Option lässt sich die Verbindungsgeschwindigkeit auf bis zu 50 Mbit/s erhöhen.

Neben den reinen DSL-Tarifen für Zuhause gibt es auch das Produkt o2 DSL Home & Go, ebenfalls in den Varianten S, M und L. Sie bieten neben Internet- und Telefonanschluss für Zuhause zusätzlich eine Surf-Flat für unterwegs über Tablet oder Surfstick.

Aktuelle News zu o2 Telefónica

25.03.2014

o2 Blue All-in: Bald inkl. LTE und Datenroaming

Surfen mit bis zu 50 Mbit/s: o2-Kunden mit einem o2 Blue All-in Tarif erhalten ab 8. April 2014 mehr Leistung: o2 inkludiert nicht nur LTE-Geschwindigkeit, sondern auch extra...

10.03.2014

o2 Unite: Neues Tarifkonzept für Geschäftskunden

o2 Unite ab April: Mussten Unternehmen bislang für jeden Mitarbeiter einen eigenen Mobilfunktarif abschließen, können sie bei o2 bald ein Produkt für alle nutzen....

26.11.2013

Napster: Music-Flat für o2-Kunden

Erster Monat kostenlos: Mobilfunkkunden von o2 haben ab morgen, 27.11.2013, Zugriff auf mehr als 20 Millionen Songs aus dem Angebot des Musikstreamingdienstes Napster. Beide...

03.07.2013

Blue-Deals.de: Neue Plattform für Smartphone-Bundles mit o2-Tarif

Top-Smartphones mit Tarif im Paket günstiger: Nicht nur die Mobilfunkanbieter locken mit attraktiven Handy- und Tarifangeboten, auch viele Schnäppchenportale haben sich auf...

26.02.2013

o2 Blue: Ab März neue Tarife mit Allnet-Sprach- und SMS-Flat plus...

Unbegrenzt telefonieren, SMSen und surfen: Der Netzbetreiber o2 hat sein Smartphone-Tarifportfolio überarbeitet und bietet ab 1. März neue o2 Blue-Tarife an. Die bieten...

weitere News zu o2 Telefónica hier »

Über o2 Telefónica

Die Geschichte des Mobilfunkkonzerns Telefónica Germany (o2) geht zurück bis ins Jahre 1995. Damals wurde das Unternehmen VIAG Interkom gegründet, aus dem sich später o2 entwickelte.

1997 erhielt VIAG Interkom die 4. Deutsche Mobilfunklizenz und startete daraufhin mit Mobilfunk- und Internet-Services. 1999 ermöglichte das Unternehmen flächendeckendes Telefonieren durch D1-Roaming und entwickelte mit Genion das erste Telekommunikationsprodukt, das Festnetz und Mobilfunk integriert.

2000 erhielt VIAG Interkom die UMTS-Lizenz und startete im Januar 2001 als erster deutscher Netzbetreiber mit GPRS. Im selben Jahr wurde der Konzern umstrukturiert und der Grundstein für die weitere Entwicklung gelegt. 2002 wurde VIAG Interkom schließlich zu o2 Germany.

2004 wurde in München der erste o2 Flagship Store eröffnet und o2 als einer der 10 besten Arbeitgeber Europas ausgezeichnet – ein Titel, den das Unternehmen 2010 als „Deutschlands bester Arbeitgeber“ bestätigte.

2006 startete o2 nicht nur mit eigenen DSL-Angeboten und HSDPA, sondern nahm auch spezielle Produkte für Geschäftskunden ins Angebot auf. Ein Jahr später wurde die Holdinggesellschaft in Telefónica o2 Europe umfirmiert, worauf hin die offizielle Firmenbezeichnung Telefónica o2 Germany GmbH & Co. OHG eingeführt wurde.

Dank eines stetigen Netzausbaus entwickelte o2 immer neue Tarifangebote und schuf2009 mit o2o die „Tarif-Innovation des Jahres“ (connect). Seit 2010 laufen sämtliche Mobilfunkgespräche sowie der gesamte mobile Datenverkehr über das eigene o2 Mobilfunknetz. Das Unternehmen verfügt über eine nahezu 100-prozentige Bevölkerungsabdeckung und bietet laut dem Fachmagazin connect das zweitbeste Mobilfunknetz Deutschlands.

Mit der o2 World Berlin und Hamburg betreibt der Konzern zudem zwei Multifunktionsarenen, in denen regelmäßig große Konzerte und andere Events stattfinden.

Kontakt:

Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
Georg-Brauchle-Ring 23-25
80992 München
Meinungen zu “o2”

    Momentan gibt es keine Kommentare zu dieser Seite.

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld; wird nicht veröffentlicht)

*