Samsung löst Nokia nach 14 Jahren von der Spitze ab

Samsung-Logo

Samsung hat Nokia bei den Handy-Verkäufen überholt.

93,5 Mio. verkaufte Smartphones

Der Smartphone-Hersteller Samsung hat nun seine Quartalszahlen veröffentlicht. Demnach hat das Unternehmen mehr Geräte verkauft als Nokia.

Hersteller Nr. 1

Damit konnte Samsung zum ersten Mal die Spitze bei den Handy- und Smartphone-Herstellern mit den meisten verkauften Geräten übernehmen. Diese Position hatte Nokia die letzten 14 Jahre inne, verlor sie aber nun mit dem Verschlafen des Smartphone-Trends seit 2007 und dem bisher erfolglosen Wechsel zu Windows Phone durch Steven Elop.

In Zahlen konnte Samsung im ersten Quartal dieses Jahres 93,5 Millionen Geräte verkaufen, rund 25 Millionen mehr als noch vor einem Jahr. Die Verlaufszahlen von Nokia fielen dagegen von 108,5 Millionen im ersten Quartal 2011 auf nur 82,7 Millionen Geräte.

Prozentual konnte Samsung damit seinen Marktanteil bei Handys und Smartphones von 19 auf 25 Prozent ausbauen, während Nokias Anteil von 30 auf 22 Prozent fiel.

"Samsung löst Nokia nach 14 Jahren von der Spitze ab"

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu diesem und ähnlichen Themen!
Erhalten Sie 1x pro Woche unseren kostenlosen newsletter! (Datenschutz)