Samsung Galaxy S3: Dem iPhone weit voraus?

Samsung Galaxy S3

Das Samsung Galaxy S3 setzt neue Maßstäbe

Schlauer, menschlicher, schneller

Schon Ende Mai wird das am 3. Mai vorgestellte neue Samsung-Flaggschiff Galaxy SIII auf den Markt kommen. Das Android-Smartphone ist nicht nur eine Nummer größer als seine Vorgänger, sondern hat auch jede Menge starke Ausstattung zu bieten. Besonders bei der Hardware hat Samsung Wert auf hohe Leistung gelegt.

So kommt das Samsung Galaxy SIII mit einem Quad-Core-Prozessor, einem 4,8 Zoll großen HD Super AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel, einer 8-Megapixel-Kamera und 16 oder 32 GB Speicherplatz, der über microSD-Karten bis 64 GB erweitert werden kann. Damit alleine reißt man heutzutage allerdings keinen mehr vom Hocker.

Doch das Samsung Galaxy SIII kann mehr. Das Smartphone ist intelligent, verfügt über den Sprachassistenten S Voice, der ähnlich wie Apples Siri funktioniert. Doch das Gerät spricht nicht nur mit dem Nutzer, sondern beobachtet ihn auch. Durch die Funktion “Smart stay” ermittelt das Smartphone mit Hilfe der Frontkamera, ob die Augen des Nutzers auf das Display gerichtet sind. Ist das der Fall, etwa wenn ein eBook gelesen wird oder dergleichen, bleibt das Display auf höchster Helligkeits-Stufe. Wenn nicht, verdunkelt es sich und das Gerät spart so Energie. Zudem gibt es zahlreiche weitere Features, die die Bedienung einfacher machen, etwa über neue Gesten.

Ein Manko für deutsche und andere europäische Nutzer des Samsung Galaxy SIII ist, dass es zwar auch als 4G-fähige Variante erscheint, allerdings nur auf dem amerikanischen und japanischen Markt. Wie Apples neues iPad ist auch das Galaxy SIII nicht auf die deutschen LTE-Frequenzen ausgelegt. Mobiles Surfen ist also weiterhin nur über WiFi oder HSPA+ möglich. Dafür ist das Smartphone NFC-fähig, so dass etwa mobiles Bezahlen möglich ist.

Vergleich zum iPhone 4S

Apple muss sich für das kommende iPhone 5 etwas Besonderes einfallen lassen, um den Konkurrenzdruck durch Samsung zu schwächen. Denn nachdem die Koreaner nun mit S Voice sogar Apples Siri – die einzig große Besonderheit des iPhone 4S – nachgeahmt haben, kann das Apple Smartphone kaum noch die Konkurrenz übertrumpfen. Das Galaxy SIII hat einen schnelleren Prozessor mit vier Kernen, kann in Sachen Kameraqualität mithalten und verfügt über ein brilliantes Display, das eine höhere Auflösung als das Retina-Display des iPhones hat.

Da das Samsung Galaxy SIII bereits Ende Mai auf den Markt kommt, mit einer Vorstellung eines neuen iPhone allerdings erst im Juni zu rechnen ist, hat Samsung einen Verkaufsvorsprung. Allerdings kann Apple die Samsung-Vorlage nutzen, um eventuell bei der Entwicklung des neuen iPhones nachzubessern.

Hier findet ihr eine kurze Gegenüberstellung der wichtigsten Fakten von Samsung Galaxy SIII und iPhone 4S:

Samsung Galaxy S3iPhone 4S
Display4,8''; HD Super AMOLED Display; Auflösung: 1.280 x 720 Pixel3,5''; Retina Display; Auflösung: 960 x 640 Pixel
ProzessorQuad-Core-ProzessorA5 Dual-Core-Prozessor
Kamera8 MP Rück- und 1,9 MP-Frontkamera8 MP Rück- und VGA-Frontkamera
mobile Datenübertragung2,5 G/ 3G/ 4G; WiFi2,5 G/ 3G; WiFi
SprachassistentGesichts-, Sprach- und Bewegungserkennung

S Voice

Smart stay
Sprachassistent Siri
Speicher16 oder 32 GB; microSD-Unterstützung bis 64 GB16, 32 oder 64 GB

"Samsung Galaxy S3: Dem iPhone weit voraus?"

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu diesem und ähnlichen Themen!
Erhalten Sie 1x pro Woche unseren kostenlosen newsletter! (Datenschutz)
  • Kimtwin

    Das gs3 kommt auch mit 64gb speicher auf den markt.