Samsung: Flexibles Display bekommt Namen

Samsung-Logo

Samsung sichert sich Markennamen "YOUM"

Flexibles AMOLED-Display namens “YOUM”

Seit Jahren tauchen ständig neue Videos auf, in denen vermeintlich flexible Smartphones zusehen sind. Alles bloß Zukunftsmusik? Nicht wenn es nach Samsung geht. Der koreanische Elektronikriese hat seinem flexiblen AMOLED-Display einen Namen gegeben. Youm soll das gute Stück heißen.

Statt aus herkömmlichem Glas soll das neue Display aus einem TFT-Film gefertigt werden und nicht nur unzerbrechlich, sondern auch dünner und leichter sein als die bisher verbauten AMOLED-Displays. Wie es um die kratzemfindlich steht bleibt abzuwarten.

Erstes Youm-Smartphone noch in diesem Jahr?

Einige Quellen berichten unabhängig voneinander, dass Samsung noch in diesem Jahr das erste Smartphone mit einem Youm-Display auf den Markt bringen wird. Das Logo und der Patentantrag in den USA unterstreichen diese Ambitionen. Ob es allerdings wirklich alltaugstauglich und bezahlbar sein wird, traut sich niemand vorauszusagen. Auch ist noch nicht klar, in welches Gerät das Youm-Display verbaut werden soll. Das Unternehmen selbst hält sich jedenfalls bedeckt. Wir dürfen gespannt bleiben.

"Samsung: Flexibles Display bekommt Namen"

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu diesem und ähnlichen Themen!
Erhalten Sie 1x pro Woche unseren kostenlosen newsletter! (Datenschutz)