Nokia senkt Smartphone-Preise

Nokia N8

Das Nokia N8 ist eines der Smartphones, deren Preis der finnische Hersteller gesenkt hat.

Nokia senkt Smartphone-Preise

Der Smartphone-Hersteller Nokia hat die Preise für seine Geräte gesenkt. Dabei sind diese jetzt um bis zu 15 Prozent günstiger als vorher. Grund ist die weiterhin andauernde Krise des Konzerns in den letzten Monaten.

Das meiste sparen Käufer laut einer gut mit der Preispolitik des Konzerns vertrauten Person bei aktuellen Smartphones, die mit dem Betriebssystem Symbian 3 ausgestattet sind. Dazu zählen zum Beispiel das Nokia N8, C7 und das direkt mit dem Anna-Update ausgelieferte E6.
Bei anderen Modellen ist die Preissenkung nicht so gravierend ausgefallen. Als Reaktion darauf verlor die Nokia-Aktie leicht an Boden.

Laut Reuters geht es bei der Preissenkung darum, den Wertverlust des in der Krise steckenden finnischen Smartphone-Konzerns zu minimieren. Nokia selbst nennt diesen Vorgang als nichts ungewöhnliches.

Die Krise des Herstellers begann mit der Dominanz von Googles Betriebssystem Android. Mittlerweile wird vermutet, dass Nokia bereits in diesem Jahr den Spitzenplatz im Smartphone-Markt verlieren könnte. Sogar Apple könnte an Nokia vorbeiziehen.
Nokias Zukunft sieht man jedoch sehr skeptisch entgegen. Dies betrifft hauptsächlich den Deal mit Microsoft und der Verwendung des Betriebssystems Windows Phone 7 in den nächsten Jahren. Trotzdem soll Symbian noch mindestens fünf Jahre lang gepflegt werden.

"Nokia senkt Smartphone-Preise"

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu diesem und ähnlichen Themen!
Erhalten Sie 1x pro Woche unseren kostenlosen newsletter! (Datenschutz)