Digitale Trends auf der Frankfurter Buchmesse

Frankfurter Buchmesse

eBooks werden immer beliebter, auch der Online-Handel mit Büchern wächst

Digitalisierung des Buchmarkts

Der Anteil von eBooks am Buchmarkt ist zwar in Deutschland noch immer geringer als im weltweiten Vergleich, weist aber ein deutliches Wachstum auf. Wie eine heute veröffentlichte Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) zeigt, betrug der Anteil von eBooks am deutschen Buchumsatz im ersten Halbjahr 2011 mit knapp 13 Millionen Euro 0,7 Prozent. Damit wurden nach sechs Monaten bereits 60 Prozent des Vorjahresumsatzes erreicht, was auf einen steigenden Anteil der eBooks schließen lässt.

1,4 Millionen Titel wurden als eBooks verkauft. In Deutschland hinkt der Umsatz mit eBooks im weltweiten Vergleich zwar immer noch hinterher, der Trend zeigt aber deutlich nach oben.

Nicht nur eBooks nehmen einen wachsenden Stellenwert auf dem Buchmarkt ein. Online-Angebote liegen auch beim Verkauf gedruckter Bücher vorne. Ein Fünftel der Gesamtumsätze wurden im 1. Halbjahr 2011 über Online-Shops generiert, teilt die GfK in einer Pressemitteilung mit. Der Downloadmarkt legte ebenfalls zu: 187 Millionen Euro wurden mit Downloads von Musik, Hörbüchern, Software, Games, Videos oder eBooks umgesetzt, was einen Anstieg um 31 Prozent im Vergleich zum Vorjahreshalbjahr bedeutet.

Wie die GfK ebenfalls in ihrer Studie feststellte, ist der typische eBook-Käufer männlich und zwischen 30 und 49 Jahre alt. Bei den Genres liegt die Belletristik (vor allem Spannug, Science Fiction, Fantasy) mit einem Anteil von 80 Prozent der verkauften eBooks vorn. Unterhaltungsliteratur macht knapp 50 Prozent aus, aber auch Infotainment-eBooks sind beliebt.

Hot Spot Stages auf der Buchmesse

Auch auf der Frankfurter Buchmesse, die vom 12. bis 16. Oktober in Frankfurt am Main stattfindet, spielt die Digitalisierung des Buchmarktes eine große Rolle. An speziell eingerichteten Hot Spot Stages, “Schaufenstern der Innovation”, können sich Verleger und Fachbesucher über die neuesten digitalen Anwendungen informieren. 95 Unternehmen aus 21 Ländern stellen ihre Innovationen vor, unter anderem präsentiert Amazon das “Kindle Direct-Publishing”-Rpogramm vor, auch die Features von Google eBooks werden vorgestellt. Mehr als 180 Veranstaltungen an sechs Hot Spots informieren über neue Trends.

"Digitale Trends auf der Frankfurter Buchmesse"

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu diesem und ähnlichen Themen!
Erhalten Sie 1x pro Woche unseren kostenlosen newsletter! (Datenschutz)