Windows 10-Upgrade: Ab 30. Juli nicht mehr kostenlos

Windows 10

Demnächst wird das Windows 10-Upgrade nicht mehr umsonst sein.

Aktionsende erreicht

Mit dem Start von Windows 10 hatte Microsoft ein kostenloses Upgrade für Nutzer eines PCs oder Tablets mit Windows 7 oder Windows 8.1 zugesagt, sofern sie dieses Upgrade innerhalb eines Jahres nach der Veröffentlichung durchführen. Dieser Zeitraum nähert sich nun langsam dem Ende.

Das am 29. Juli 2015 gestartete Windows 10 wird ab Ende Juli auch für Besitzer einer Vorgängerversion Geld kosten. In den USA liegt der Preis für das Upgrade bei 119 US-Dollar, im europäischen Raum ist mit einem ähnlichen Preisbereich zu rechnen. Noch bis zum 29. Juli dieses Jahres bekommen Nutzer von Windows 7 oder 8.1 das Upgrade aber umsonst, sofern sie es durchführen. Daran erinnert Microsoft ab sofort im Rahmen einer neuen Kampagne.

Bis zum Ende wurde und wird daran gezweifelt, dass Microsoft diesen zeitlichen Rahmen auch einhalten wird: Denn das Ziel mit Windows 10 ist es, das System innerhalb von drei Jahren auf eine Milliarde Geräte zu bekommen, aktuell sind es nun aber nur 300 Millionen und die höchste Upgrade-Welle ist fürs erste zunächst vorbei. Ob die Einhaltung der zeitlichen Begrenzung für ein größeres Wachstum bei denen sorgen wird, die die Aktualisierung bisher nur nach hinten geschoben haben, bleibt abzuwarten.

"Windows 10-Upgrade: Ab 30. Juli nicht mehr kostenlos"

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu diesem und ähnlichen Themen!
Erhalten Sie 1x pro Woche unseren kostenlosen newsletter! (Datenschutz)