IDC: Android dominiert weiterhin den Markt

Android

Android konnte seinen Marktanteil bei Smartphone-Verkäufen weiter ausbauen.

Apple schwächelt

Das Marktforschungsunternehmen IDC hat heute die aktuellen Zahlen über die Verbreitung der einzelnen mobilen Betriebssysteme veröffentlicht. Und die Zahlen überraschen aktuell nicht, sondern bestätigen eigentlich nur die Erwartungen und Vermutungen.

Android deutlich vor iOS

So wurden in diesem Quartal 150 Millionen Smartphones verkauft, von denen auf rund 100 Millionen, also zwei von drei, Android als Betriebssystem installiert ist. Dies entspricht bei den Verkaufszahlen einem Marktanteil von 68,7 Prozent. Den größten Anteil dürfte hier aber wohl Samsung haben, da von den anderen Herstellern nur schlechte Nachrichten zu hören sind.
Mit riesigem Abstand dahinter folgt iOS mit “nur” 16,9%, bzw. 26 Millionen verkauften Geräten. Diese, im Vergleich zum letzten Quartal leicht gefallene Zahl lässt einerseits vermuten, dass viele bereits auf das neue iPhone 5 warten, andererseits das kleine “Upgrade” von 4 auf 4S nicht sehr überzeugt hat.

Windows Phone 7: Nicht erfolgreich

Das Schlussfazit nach rund zwei Jahren Windows Phone 7: Es war nicht erfolgreich. Mit einem Verkaufsanteil von 3,5 Prozent ist die Windows Phone/Windows Mobile-Kombination zwar leicht am Steigen, im Vergleich hinkt sie jedoch noch weiter den aufgegebenen Systemen Symbian und Blackberry hinterher.

Symbian & Blackberry: Die Verlierer

Bei Symbian sind die Verkaufszahlen stark zurückgegangen und Folge der nicht mehr großen Fortentwicklung des Systems. Es konnten 6,8 Mio. Symbian-Geräte verkauft werden, das Nokia 808 PureView ist jedoch nicht Teil dieser Statistik, da es erst Ende Juni/Anfang Juli erschienen ist.
Blackberry liegt zwar mittlerweile vor Symbian, stolz kann man darauf aber trotzdem nicht sein: Nur 7,4 Mio. Geräte und ein Marktanteil von 4,8% sind nicht besonders.

Linux

Interessant ist die Auflistung des Linux-Systems, hat man bei IDC hier wohl bereits MeeGo, bada, Jolla, BB10 und Tizen verschmelzen lassen, da alle auf dem selben Kernel basieren. Allerdings existieren die letzten drei noch nicht auf dem Markt, weshalb wohl nur Samsungs bada-Geräte und das Nokia N9 dazugezählt werden können.

Der Anteil der “sonstigen” Systeme ist von 0,6% auf 0,1 Prozent im Vergleich zu Q2 2011 gefallen. Hierbei wird es sich wohl um webOS handeln.

"IDC: Android dominiert weiterhin den Markt"

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu diesem und ähnlichen Themen!
Erhalten Sie 1x pro Woche unseren kostenlosen newsletter! (Datenschutz)