Boost: Vodafone startet Facebook-Applikation

Vodafone Shop

Vodafone ist auch virtuell bei Facebook aktiv

Eigenen Netzwerkquotienten ermitteln

Vodafone startete mit “Boost” eine eigene Facebook-Applikation, mit der jeder einen Überblick über seine eigene Netzwerk-Aktivität und die seiner Freunde erhält.

Über den sogenannten Netzwerk- quotienten – in etwas fragwürdiger Anlehnung an Intelligenzquotient – lässt sich ermitteln, wie aktiv man selbst im Netzwerk Facebook unterwegs ist. Zahlreiche Informationen über die Netzwerkaktivität der Freunde, etwa Statistiken über Posts und “überraschende Fakten”, sollen dazu einladen, die eigene Aktivität zu steigern, indem man sich mit seinen Facebook-Freunden darüber unterhält. Zugleich wird ein Konkurrenzkampf angeregt: Wer hat die meisten Freunde, wer ist am häufigsten im sozialen Netzwerk unterwegs? Somit soll “Boost” vordergründig vor allem zur verstärkten Kommunikation der Facebook-Freunde untereinander einladen.

Ziel: Vodafone-Netzwerk vergrößern

Vodafone will Facebook-Nutzer mit “Boost” nicht nur unterhalten, sondern vor allem das eigene Netzwerk verdoppeln. Bisher hat das Unternehmen rund 20.000 Facebook-Fans. Damit noch mehr hinzu kommen, will Vodafone selbst noch aktiver im sozialen Netzwerk werden. Diese Aktivität steht ganz im Zeichen der “Social Media Strategie” des Konzerns, um “die eigene Marke im Social Web” weiter auszubauen.

"Boost: Vodafone startet Facebook-Applikation"

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu diesem und ähnlichen Themen!
Erhalten Sie 1x pro Woche unseren kostenlosen newsletter! (Datenschutz)