Kategorie: BlackBerry World News

Neatly für BlackBerry 10

Twitter-App: Neatly zurück in der BlackBerry World

Für 89 Cent im Angebot

Seit gestern ist der Twitter-Client Neatly wieder in der BlackBerry World verfügbar. Bei dem Programm handelt es sich um eine der ausgereiftesten Apps für BlackBerry 10 für das soziale Netzwerk.
BlackBerry Z10

BlackBerry World bietet 100.000 Apps für BlackBerry 10

Pünktlich zum US-Start

Einen weiteren Erfolg könnte BlackBerry, ehemals Research In Motion gestern verkünden. Denn die BlackBerry World hält nun insgesamt über 100.000 Apps für BlackBerry 10 bereit.
WhatsApp für BlackBerry 10

WhatsApp: BlackBerry 10-Version in der BlackBerry World

Integrierung in die Hub

Den populären Nachrichtendienst WhatsApp gibt es jetzt auch für das BlackBerry Z10, auf dem das neue Betriebssystem BlackBerry 10 des Unternehmens installiert ist.
Apps aus der BlackBerry App World können über die o2-Rechnung bezahlt werden

BlackBerry App World: Apps über o2-Handyrechnung zahlen

Nur für Vertragskunden

Nachdem o2 vor einiger Zeit bereits die Möglichkeit der Bezahlung von Android-Apps über die Mobilfunkrechnung einführte, funktioniert diese Zahlweise nun auch für Apps aus der BlackBerry App World. Allerdings steht der neue Service nur BlackBerry-Nutzern mit o2-Vertrag, nicht aber Prepaid-Kunden zur Verfügung.
Opera Mini

Opera Mini 7: Ab sofort für Symbian, BlackBerry und Java

Neue Startseiten

Der von Opera entwickelte Browser Opera Mini ist ab sofort in einer neuen Version für Smartphones mit Symbian oder BlackBerry OS und für Featurephones mit Java-Unterstützung verfügbar.
BlackBerry-Logo

BlackBerry 10: Entwicklern gefällt das neue System

Gameloft kündigt Spiele an

Erste Entwickler zeigen bereits größeres Interesse an dem neuen Blackberry 10, dem Hoffnungssystem für das angeschlagene Unternehmen Research In Motion.
RIM entschädigt BlackBerry-Nutzer mit Gratis-Apps

RIM: Gratis-Apps für BlackBerry-Nutzer

Entschädigung für Ausfälle

In der vergangenen Woche machte BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) vor allem mit dem Ausfall von Handy-Diensten von sich reden. Zahlreiche Nutzer in Europa, dem Mittleren Osten, Indien, Afrika, Süd- und Nordamerika waren bis zu drei Tage von Verzögerungen bei Messenger- und E-Mail-Diensten betroffen.